Menü

Spezialitäten in Montenegro

Montenegro hat trotz seiner eher geringen Größe landschaftlich wie auch kulinarisch einiges zu bieten. Schon aufgrund seiner Historie, zeigt die montenegrinische Küche Einflüsse diverser anderer Staaten, vor allem des ehemaligen Jugoslawiens.

Spezialitäten Montenegro

Spezialitäten Montenegro

Daneben ist der kleine Balkan-Staat von verschiedenen anderen Völkern, wie den Österreichern, Italienern, Türken einerseits und von den unterschiedlichen geographischen Gegebenheiten andererseits beeinflusst worden. Daher variieren die Gerichte von Region zu Region und sind auch ein Stück weit abhängig von den Gaben der Natur vor Ort. In den Küstenregionen ist die Küche sehr mediterran beeinflusst und es gibt zahlreiche Fischgerichte, während man in den gebirgigen Regionen dagegen rustikaler isst. Natürlich kann man sich als Tourist in den Urlaubsorten mit den klassischen internationalen Spezialitäten, wie Wiener Schnitzel oder Pizza, verwöhnen, wer jedoch auf der Suche nach authentischem, montenegrinischem Essen ist, sollte ein traditionelles "Nacionalni Restauran" besuchen. In einer "Konoba" dagegen findet man eher rustikale Landküche mit regionalen Spezialitäten und meist auch lokale Weine aus der Region.

Beliebteste Spezialitäten in Montenegro

Nachfolgend nehmen wir Sie mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Montenegro und stellen Ihnen eine Auswahl der bekanntesten und beliebtesten montenegrinischen Spezialitäten vor.

Spezialitäten Montenegro - Kacamak

Kacamak
Kacamak ist eine traditionelle, herzhafte Spezialität aus den Bergregionen Montenegros. Dabei handelt es sich um ein breiiges, sättigendes Gericht aus Hart- oder Buchweizen, Maismehl oder Gerste, das über längeren Zeitraum mit einem speziellen Holzlöffel umgerührt wird. Es wird gerne mit Kajmak, Kartoffeln und Sauermilch serviert und ist in jeder nationalen Gaststätte auf dem Speiseplan. Zu vergleichen ist Kacamak wohl am ehesten mit Polenta.

Spezialitäten Montenegro - Njeguški pršut

Njeguški pršut
Das Gebirgsdort Njeguški ist besonders bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten und die berühmteste davon ist der Schinken ("pršut"). Nicht wenige gehen sogar so weit und vergleichen diesen geräucherten Schinken mit dem bekannten Parma-Schinken aus Italien. So wird der Schinken für mehrere Monate ausschließlich auf Buchenholz getrocknet und erhält auf diese Weise seinen typischen Geschmack. Das Klima und die Höhenlage bilden dafür die perfekten Voraussetzungen. Serviert wird das kostbare Ergebnis gerne mit heimischem Käse und Traubenschnaps oder aber mit Kohl gekocht.

Spezialitäten Montenegro - Popeci

Popeci
Popeci ist ein raffiniertes Fleischgericht aus der Region der Hauptstadt Podgorica. Das Steak aus Kalbfleisch wird in ein Stück Käse, Prsut oder Kajmak (beliebtes Milchprodukt aus dem Balkan und der Türkei) eingerollt und anschließend in heißem Öl frittiert. Das Ergebnis ist ein saftiges Inneres und eine knusprige, leckere Kruste außen, die das Geschmackserlebnis abrundet. Eine Spezialität, die wie keine zweite für die deftige Küche in Podgorica und den höheren Gefilden Montenegros steht.

Spezialitäten Montenegro - Fischspezialitäten

Fischspezialitäten
Bei einem Streifzug durch die kulinarischen Landschaften Montenegros kommt man an den mediterranen Spezialitäten der Küstenstädtchen nicht vorbei, wo Fisch ("ribe") überall die Speisekarten ziert, egal ob vom Grill ("na žaru"), gekocht ("lešo") oder als Eintopf ("brodet"). Gerne reicht man dazu Kacamak, ein gekochter Maisbrei. Am Skutarisee, auch Skadarsee genannt und der größte See der Balkanhalbinsel, gibt es häufig Karpfen und kleine Ukeleien, die nach dem Fang getrocknet werden. Spezialitäten der Binnenseeküche und besonders beliebt sind geräucherter Karpfen, Karpfen auf getrockneten Pflaumen, Äpfeln und Quitten und gegrillter Aal.

Spezialitäten Montenegro - Meeresfrüchte: Mušule Buzara

Meeresfrüchte
Mediterrane Spezialitäten in den Küstenregionen und ihre Vielfalt müssen die Konkurrenz der italienischen Küche auf der gegenüberliegenden Seite der Adria nicht scheuen. Angeboten werden fangfrisch zubereiteter Meeresfrüchtesalat ("riblja salata"), gefüllter Tintenfisch vom Grill ("punjeni ligji na žaru") oder gegarte Muscheln in einem Sud aus Weißwein, Olivenöl und Petersilie ("mušule buzara"), welche in einem riesigen Topf gekocht werden, um nur einige leckere Spezialitäten zu nennen. In Herceg Novi, Budva oder Risan bieten zudem fast alle Gaststätten Risotto ("rižot") an, serviert mit Meeresfrüchten oder Tintenfisch.

Spezialitäten Montenegro - Jagnjetina u mlijeku

Jagnjetina u mlijeku
Ein traditionelles Gericht aus dem Norden Montenegros ist "Jagnjetina u mlijeku" (dt. Lammfleisch in Milch). Dabei wird das Lammfleisch langsam in der Milch zusammen mit Kartoffeln, Karotten, Fenchel, Knoblauch, Rosmarin, Petersilie und weiteren Gewürzen gedünstet, bis es himmlisch zart ist. Besonders zu festlichen Anlässen wird diese Spezialität gerne aufgetischt.

Spezialitäten Montenegro - Ispod saca

Ispod saca
Bei Ispod saca wird Fleisch, meist Kalb oder Lamm, langsam mit Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Tomate und einer Prise Paprika unter einer mit Kohlen bedeckten Metallkuppel geröstet. Dieser metallene Glockendeckel nennt sich "sač" und bei dieser Kochmethode bleibt das Fleisch saftig und gibt den Geschmack an die Beilagen ab. Diese traditionelle Kochmethode stammt aus den ländlichen Gebieten Montenegros und ist von den heutigen Gaststätten übernommen worden.

Spezialitäten Montenegro - Burek

Burek
In Ihrem Montenegro Urlaub sollten Sie auf jeden Fall eine örtliche Bäckerei besuchen und sich dort Burek holen. Der Name "Burek" ist türkischen Ursprungs, bedeutet so viel wie belegtes Blätterteiggericht und genießt im ganzen Balkan große Beliebtheit. Es handelt sich dabei um ein Teiggericht, das auf runden Backblechen gebacken und traditionell mit Fleisch, Käse, Spinat oder Kartoffeln gefüllt wird. Auf diese Weise wird die ölige, knusprige Teigschicht zu einer köstlichen Füllung und die Burek werden zu Spiralen, Kreisen oder Rohren geformt. In Kombination mit einer Flasche Naturjoghurt der Inbegriff eines montenegrinischen Frühstücks.

Spezialitäten Montenegro - Cevapi

Cevapi
In Montenegro gibt es (bis anhin zumindest) keine westlichen Fast-Food-Ketten und das ist auch gut so. Die klassischen Imbissbuden im kleinen Staat an der Adria heißen "Cevabdzinicas" und gibt es an jeder Ecke zu finden. Diese verkaufen Cevapi, in anderen Balkanstaaten Ćevapčići genannt. Dabei handelt es sich um kleine Würstchen, die normalerweise aus Hackfleisch und Schweinefleisch hergestellt sind. Diese köstlichen Fleischstücke werden bevorzugt mit einem erfrischenden Salat aus Tomaten und Gurken und Joghurt serviert.

Die beliebtesten Getränke in Montenegro

Spezialitäten Montenegro - Met

Met
Met oder Honigbrand war das Nationalgetränk der Altslawen. Es wird durch die Alkoholfermentierung von Honig hergestellt, wobei das Verfahren der Weinherstellung gleicht. Er kann als alkoholisches sowie als alkoholfreies Getränk hergestellt werden. Met soll – einer Legende nach – den Organismus stärken, das Blutbild verbessern und das Altern verlangsamen und ist vor allem in Gastwirtschaften in Njeguški und in Cetinje zu finden.

Spezialitäten Montenegro - Montenegrinischer Schnaps: Šljivovica

Montenegrinischer Schnaps
Während im Norden Montenegros gerne der Pflaumenschnaps "Šljivovica" getrunken wird, erfreut sich an der Küste "Ioza", eine Art montenegrinischer Grappa, großer Beliebtheit. Beide Schnäpse werden in ganz Montenegro angeboten und oft nach dem Essen zu Espresso und einem Glas stillem Mineralwasser serviert. In vielen montenegrinischen Haushalten werden nach jahrelanger Tradition selbständig Schnäpse gebrannt und man findet noch heute oft handgeschmiedete Kupferkessel von damals. Nach altem Gebrauch wird der Schnaps jeweils abends oder an Feiertagen gebrannt. Wer den sich dabei entwickelnden Rauch erblickt, ist eingeladen, dem Brennritual beizuwohnen. Das gemeinsame Wachen am Kessel, ist dabei eine gute Gelegenheit zur Geselligkeit, heiterer Stimmung und zu tiefgründigen Gesprächen bei erlesenem Imbiss und unaufhörlicher Degustation des fließenden, soeben gebrannten Schnapses.

Zur Startseite Spezialitäten >>
Zur Übersicht Spezialitäten der Länder >>