Spezialitäten in Norwegen

Norwegen hat nicht nur eine einzigartige Landschaft zu bieten, sondern weiß auch kulinarisch durchaus zu überzeugen. Die norwegische Küche ist stark durch das skandinavische Klima mit kurzen Sommern und langen Wintern geprägt.

Spezialitäten Norwegen

Spezialitäten Norwegen

Um die Versorgung während der langen Wintermonate zu gewährleisten, war die Konservierung von Lebensmitteln früher sehr wichtig und hat auch heute noch entscheidenden Einfluss auf viele norwegische Spezialitäten. Viele Lebensmittel werden daher geräuchert, gesalzen, getrocknet oder eingelegt. Die traditionellen Nationalgerichte bestehen aus viel Fleisch, Wild und Fisch sowie Milchprodukten und Getreide, dessen Anbau jedoch nur im Süden des Landes möglich ist. Eine Revolution in der Ernährung der Norweger war die Einführung der Kartoffel im 18. Jahrhundert, die heute ihren festen Platz auf dem Speiseplan hat.

Beliebteste Spezialitäten in Norwegen

Wir nehmen Sie mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Norwegen und stellen Ihnen nachfolgend eine Auswahl der beliebtesten Spezialitäten vor.

Spezialitäten Norwegen - Fiskeboller

Fiskeboller
Fiskeboller sind Fischklöße und in Norwegen eine beliebte und weit verbreitete Spezialität. Sie gleichen kartoffelgroßen Klößen und bestehen aus zerkleinertem Fischfilet, Milch, Salz, Kartoffelstärke und je nach Rezept unterschiedlichen Gewürzen. Diese weißlichen Klöße serviert man traditionell mit gekochten Kartoffeln und Gemüse. Kleinere Fiskeboller, welche vorwiegend als Einlage in Suppen verwendet werden, werden als Suppeboller bezeichnet.

Spezialitäten Norwegen - Fårikål

Fårikål
Eine sehr deftige Spezialität, die auch an langen, fast vollständig dunklen Wintertagen für ein warmes und wohliges Gefühl in der Magengegend sorgt, ist Fårikål. Dabei handelt es sich um Hammelfleisch, welches zusammen mit Kohl und Pfefferkorn lange bei kleiner Flamme gekocht wird, bis das Fleisch ganz zart ist. Der Eintopf wird zusammen mit gekochten Kartoffeln, der klassischen Beilage in Norwegen, serviert.

Spezialitäten Norwegen - Lapskaus

Lapskaus
Lapskaus ist ein generell im skandinavischen Raum verbreitetes Rind- oder Schweinefleischgericht. Es entstand zur Zeit der Segelschifffahrt und bestand ursprünglich vor allem aus Pökelfleisch, das klein gehackt und püriert wurde. Das Fleisch wird traditionell mit eingelegten Roten Beten, Zwiebeln und Salzgurken durch den Fleischwolf gedreht, anschließend in Schweineschmalz gedünstet und mit Gurkenwasser oder Kochbrühe durchgekocht. Zum Schluss werden gekochte und gestampfte Kartoffeln untergemengt.

Spezialitäten Norwegen - Pinnekjøtt

Pinnekjøtt
Pinnekjøtt ist ein typisches Gericht aus West- und Nordnorwegen. Es handelt sich dabei um gesalzene und getrocknete, manchmal auch geräucherte Lammrippen. Traditionell wurden diese mindestens einen Tag lang in Salzwasser eingeweicht, danach gegart und über Birkenzweigen gedämpft, daher auch der Name Pinnekjøtt, was so viel heißt wie "Stäbchenfleisch". Es wird gerne zu Weihnachten mit Kartoffelpüree gereicht, erfreut sich aber auch sonst großer Beliebtheit.

Spezialitäten Norwegen - Lutefisk

Lutefisk
Lutefisk ist eine Weiterverarbeitung des Trockenfisches und in skandinavischen Ländern ein beliebtes Weihnachtsessen. Lutefisk bedeutet übersetzt Laugenfisch, was daher rührt, dass der Trockenfisch ursprünglich in einer Lauge aus Birkenasche gewässert wurde. Der Fisch nimmt bei diesem erneuten Zusetzen von Flüssigkeit eine gelatinöse Konsistenz an und wird anschließend gespült und mit reichlich Speck, Kartoffeln, Erbenpüree und traditionell auch mit Aquavit serviert.

Spezialitäten Norwegen - Brunost

Brunost
Die bekannteste Käsesorte Norwegens ist der braune Käse, "Brunost" genannt. Dabei handelt es sich um einen Molkenkäse, der aus Ziegen- oder Schafsmilch hergestellt wird. Die Molke wird so lange eingekocht, bis der Käse diese spezielle, hell- bis dunkelbraune Farbe annimmt und den typischen süßlichen, leicht karamellartigen Geschmack erhält. Auf diese Weise entsteht ein fester Käse, der traditionell mit dem Osteøvel (dt. "Käsehobel") geschnitten und mit frischem Brot und Marmelade oder norwegischen Waffeln verspeist wird.

Spezialitäten Norwegen - Wild

Wild
Vor allem in der gehobenen norwegischen Küche wird viel Wild, darunter Elch ("Eld"), Rentier ("Reinsdyr") und Wildgeflügel, serviert. Diese Wildgerichte werden häufig mit süß-sauren Saucen und zermahlenen Wacholderbeeren angeboten. Eines der beliebtesten Wildgerichte ist "Finnebiff", geschnetzeltes Rentierfleisch. Dieses wurde früher von den Knochen abgekratzt und im Schnee vergraben, anschließend direkt im tiefgefrorenen Zustand angebraten und gedünstet. Zu dieser mit Salz und Pfeffer gewürzten Spezialität werden Salzkartoffeln und frische geschlagene Preiselbeeren gegessen.

Spezialitäten Norwegen - Lachs

Lachs
Lachs und Norwegen sind untrennbar miteinander verbunden und ist zudem der wichtigste Exportartikel des skandinavischen Landes. Sehr populär ist Räucherlachs in verschiedenen Variationen. Gravlaks darf dagegen an keinem norwegischen Fest fehlen. Traditionell grub man dazu den frischen Lachs in der Erde ein und beschwerte ihn mit einem Stein. Gravlaks wird ein paar Tage lang in eine Beize aus Salz, Pfeffer, Zucker und gehacktem und frischem Dill eingelegt, anschließend in feine Tranchen oder Scheiben geschnitten und mit einer Dill-Senfsauce serviert.

Smalahove
Eine für Besucher und Touristen sehr eigentümliche Spezialität ist Smalahove. Das ist ein geräucherter Schafskopf, der für mehrere Tage in Wasser eingelegt und ordentlich gesalzt wird, um den Kopf zu konservieren. Anschließend wird der Schafskopf mit speziellem Holz von Laubbäumen geräuchert und erst dann gekocht oder gegart. Eine Portion Smalahove besteht üblicherweise aus einer Kopfhälfte, Salzkartoffeln und Kohlrübenpüree mit Salz, Pfeffer, Butter und Sahne. Das Beste an Smalahove sollen die Augen und Ohren sein, da das Fleisch an diesen Stellen sehr fettig ist. Der Rest wird wie bei einem Hühnchenschenkel abgenagt.

Die beliebtesten Getränke in Norwegen

Spezialitäten Norwegen - Kaffee

Kaffee
Kaffee ist neben Milch das Nationalgetränk der Norweger. Diese treffen sich gerne unter der Woche auf einen Kaffee – ob spontan bei Freunden zuhause, frisch gebrüht über einem Lagerfeuer am Fjord oder perfekt vom Barista in einer der zahlreichen Coffee Bars zubereitet. Mit dem reinen Wasser und der natürlichen Milch aus Norwegen wird jeder Kaffee zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

Spezialitäten Norwegen - Mjød

Mjød
Mjød (dt. "Met") wurde schon vor mehr als 1000 Jahren von den skandinavischen Völkern getrunken und ist auch heute noch ein beliebtes Getränk in Norwegen. Es handelt sich dabei um Honigwein, von dem heute eine Vielzahl an verschiedenen Variationen mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen hergestellt werden. Besonders populär ist "Wikingerblut", mit Kirschen vergorener oder mit Kirschsaft gemischter Met.

Spezialitäten Norwegen - Akevitt

Akevitt
Akevitt (dt. "Aquavit"), was so viel wie Lebenswasser bedeutet, ist der wohl beliebteste Schnaps der Norweger und wird gerne zu deftigen Speisen oder zum weihnachtlichen Festmahl in einem eisgekühlten Schnapsglas getrunken. Aquavit wird traditionell aus Kartoffeln hergestellt und nach dem Destillieren mit Wasser und Kräutern und Gewürzen wie Kümmel, Dill, Koriander, Fenchel, Zimt, Nelken oder Dill versetzt und muss anschließend einige Zeit reifen. Eine Besonderheit ist die Marke "Linie Akevitt", bei dem der Schnaps in ehemaligen Sherryfässern aus Eichenholz gelagert wird und vor dem Kauf mit Schiffen nach Australien und zurück transportiert wird. Das zweimalige Passieren des Äquators soll dabei angeblich den Geschmack verbessern.

Zur Startseite Spezialitäten >>
Zur Übersicht Spezialitäten der Länder >>